You are currently viewing WJA zieht nach engen Spielen in die nächste Quali Runde ein

WJA zieht nach engen Spielen in die nächste Quali Runde ein

wA-Q-4: HSG Böblingen/Sindelfingen – TSG

Endergebnis: 5 : 12

Für die TSG spielten: Ida Schilling, Merle Immig (beide Tor), Ioana Ojica, Emilia Holzinger (3), Alissa Strauss (2), Helena Duis (1), Charlotte Sauselin, Marie Kapphan, Luna Pardon (5/1), Amelie Gritzki (1), Hannah Lechner, Johanna Köhler, Marie Strauss 

wA-Q-4: TV Nellingen 2 – TSG

Endergebnis: 7 : 6

Für die TSG spielten: Ida Schilling, Merle Immig (beide Tor), Ioana Ojica, Emilia Holzinger (1), Alissa Strauss (2), Helena Duis, Charlotte Sauselin, Marie Kapphan, Luna Pardon (2/1), Amelie Gritzki (1), Hannah Lechner, Johanna Köhler, Marie Strauss 

wA-Q-4: TSG – SG Argental

Endergebnis: 9 : 10

Für die TSG spielten: Ida Schilling, Merle Immig (beide Tor), Ioana Ojica, Emilia Holzinger (1), Alissa Strauss (4), Helena Duis, Charlotte Sauselin, Marie Kapphan (1), Luna Pardon (2/1), Amelie Gritzki (1), Hannah Lechner, Johanna Köhler, Marie Strauss 

wA-Q-4: TSG – TSV Bönnigheim

Endergebnis: 9 : 8

Für die TSG spielten: Ida Schilling, Merle Immig (beide Tor), Ioana Ojica (1), Emilia Holzinger (4), Alissa Strauss (4/1), Helena Duis, Charlotte Sauselin, Marie Kapphan, Luna Pardon, Amelie Gritzki, Hannah Lechner, Johanna Köhler, Marie Strauss 

An diesem Sonntag ist die Haller A-Jugend weiblich nach Sindelfingen zur 1. Runde HVW Quali gereist. Die Mädchen haben sich viel vorgenommen, wurde man doch vor drei Wochen beim traditionellen Vorbereitungsturnier in Aalen schon guter Dritter!

Gleich im 1. Spiel durften die Haller Mädels gegen die heutigen Gastgeberinnen HSG Böblingen/Sindelfingen spielen. Nach einem kurzen, nervösen Start endete dieses Spiel mit einem souveränen 12:5. Im 2. Spiel hieß der Gegner Nellingen 2. Der wohl schwerste Brocken des Tages. In einem abwehrbetonten Spiel schrammten die Hallerinnen knapp an einem Unentschieden vorbei. Am Ende hieß es 7:6 für Nellingen. Für das dritte Spiel hatte sich die TSG einen Sieg vorgenommen. Lange schien es auch so. Zum Schluss ging den Hallerinnen jedoch die Luft aus und es gelang in den letzten 7 Minuten nur noch ein Tor. Endstand 9:10. Im letzten Spiel gegen Bönnigheim war nun mind. ein Unentschieden gefordert um den rettenden 3. Platz für die Teilnahme an der 2. HVW Quali zu erreichen. Die TSG Mädels starteten konzentriert mit einem 3:0. Lange blieben sie mit 2 Toren in Führung bis es dann 2 Minuten vor Schluss doch noch zum 8:8 Unentschieden kam. Das letzte Tor gehörte jedoch der TSG und ein 9:8 Sieg war der Abschluss dieses Handballtages. Eine konstant starke Abwehrleistung sicherte am Ende Platz 3. Nun geht es in 2 Wochen zur 2. Runde um den Einzug in die Oberliga!